user_mobilelogo

 

logo junge expertise

Angebot für junge Engagierte - Internationales Klimacamp in Brüssel

  • Du möchtest mehr über den Klimawandel und nachhaltige Entwicklung erfahren?
  • Du hast Interesse dich in einem internationalen Netzwerk mit jungen Menschen aus Europa, Nicaragua und dem Bergischen Land für eine lebenswerte Zukunft einzusetzen?

Von 20. – 23. September 2018 hast du die Möglichkeit dazu. Im Rahmen des Projektes „Junge Expertise in Aktion für das Klima“, bietet die Stadt Solingen und der Förderverein Städtefreundschaft mit Jinotega e.V. jungen Menschen an, vier Tage in Brüssel mehr über die globalen Auswirkungen des Klimawandels und der nachhaltigen Entwicklung zu erfahren.
Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Jetzt anmelden bei

Sophia Merrem, Eine-Welt-Promotorin für das Bergische Land

Telefon: 0212 230 79 89; Mobil: 0163 6193827; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Strich700 2

Solinger Agenda 21-Preis

Es ist mal wieder soweit! Ab sofort und noch bis zum 30. September 2018 kann man sich um den Solinger Agenda 21-Preis 2018 bewerben. Mit diesem Preis werden alljährlich Aktionen und Aktivitäten von Vereinen, Initiativen, Firmen, Gruppen und Einzelpersonen Solingens ausgezeichnet., die sich für eine lebenswerte Zukunft heutiger und nachkommender Generationen einsetzen. Wenn Sie sich um den diesjährigen Agenda 21-Preis bewerben möchten, oder jemanden vorschlagen möchten, dann schicken Sie bitte eine  Kurzbeschreibung der Aktivitäten an die Stadt Solingen. Kontaktadresse und Bewerbungsformular finden Sie hier.

Strich700 2

Die Faire Woche!

logo2x

Die Faire Woche findet in diesem Jahr mit dem Thema „Gemeinsam für ein gutes Klima“ vom 14.-28. September 2018 statt. Deutschlandweit werden alle Menschen dazu aufgerufen, Veranstaltungen zum Fairen Handel zu besuchen oder diese sogar selbst zu organisieren. Die Faire Woche beinhaltet mehr als 2.000 Aktionen und gilt somit als eine der größten Aktionswoche zum Thema „Fairer Handel“. Auch Handelspartner*innen aus Peru, Nicaragua, Bolivien und Ecuador sind mit an Bord, sowie Schüler*innen die sich mit einer Art „Flashmob“ carrotmob@FaireWoche unter dem Motto „Klimaschutz trifft fairen Handel“ einbringen. Die Aktionswoche mündet am 28. September im Banana-Fairday, welcher darauf aufmerksam machen soll, dass nur jede 10. Banane fair gehandelt wird und richtet sich somit an Verbraucher*innen sowie Akteure aus Politik, Handel und Zivilgesellschaft (Motto: „9 von 10 Bananen locken Dich in die Falle“).

Verantwortlich für die Faire Woche ist das Forum Fairer Handel in Kooperation mit TransFair und dem Weltladen-Dachverband. Vor Ort übernehmen beispielsweise Weltläden, lokale Aktionsgruppen, Schulen oder Privatpersonen die Regie. So bist auch Du aufgerufen, Dich in Deinem Wohnort oder der Region zu engagieren und Dich zu beteiligen!

Hier bekommst du Unterstützung bei der Planung, Themenfindung sowie Tipps, Tricks und Materialien für Deine Veranstaltung und auch zum Thema Banana-Fairday und Carrotmob@FaireWoche! 

Strich700 2

Aktionen zur Fairen Woche in Remscheid

Logo FlairWeltladen

Auch im zweiten Halbjahr organisiert der F(l)air-Weltladen in Remscheid-Lüttringhausen wieder spannende Veranstaltungen rund um den Fairen Handel. Ein Schwerpunkt der Veranstaltungen liegen in der Fairen Woche, die bundesweit auf den Klimawandel aufmerksam macht und dabei die Chancen des Fairen Handels hervorhebt. So findet beispielsweise am Banana-Fairday ein Faires Frühstück mit fair gehandelten Bananen statt, eine Filmvorstellung zu den Arbeitsbedingungen von Näherer*innen im Globalen Süden sowie ein vortrag für Schulen zur Handyproduktion in Zusammenhang mit Kinderarbeit. Das gesamte Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.

Strich700 2

Faire Woche in Wuppertal

Faire woche Wuppertal

Die Faire Woche 2018 steht vor der Tür. Viele Veranstaltungen sind in ganz Deutschland geplant – auch in Wuppertal-Ronsdorf wird es dazu Interessantes geben. Der Weltladen in Ronsdorf hat ein buntes Programm und eine sehenswerte Ausstellung organisiert und freut sich über zahlreiche Besucher*innen aus dem Bergischen Land. Das komplette Programm finden Sie hier.

Strich700 2

Rund um Fair - Faire Woche in Leverkusen

FTT Leverkusen

In Leverkusen hat die Fairtrade-Town Steuerungsgruppe mit vielen Partner*innen aus der Stadt ein buntes Programm für die fairen Wochen auf die Beine gestellt. Ob Filmabende, Koch-Events oder Diskussionsrunden - in Leverkusen wird Ihnen einiges rund um den Fairen Handel geboten! Alle Termine und Aktionen finden Sie hier.

 Strich700 2

Zehn Bananen on Tour

Im Vorfeld des Banana Fairdays touren Aktionsteams vom 17. bis 27. September durch neun Städte in Deutschland und machen mit aufmerksamkeitsstarken Inszenierungen und detailreichen Informationen auf die Kampagne aufmerksam. Die Tour-Daten für die Städte Berlin, Leipzig, Saarbrücken, Hamburg, München, Bremen, Frankfurt, Stuttgart, Dortmund finden Sie auf bananafairday.de.

FTT Bananen

Das Finale ist der große Aktionstag von TransFair e.V. am 28. September am Heumarkt in Köln. Von 10:00 bis 14:00 Uhr warten dort Mitmach-Aktionen für Besucher*innen, Walking Acts, ein Bananenmarktstand und ein Info-Stand rund um das Thema Fairtrade auf Sie. Kommen Sie vorbei!

Strich700 2

Tag der Regionen 2018

Vom 21. September bis zum 7. Oktober 2018 finden zum Tag der Regionen wieder bundesweit zahlreiche Veranstaltungen statt. Vor allem am Kerntag, dem 30. September.

Hier können Sie wie gewohnt in unserer Kartenansicht stöbern und nachsehen, was in Ihrer Region statt findet. Und hier können Sie eigene Aktionen anmelden.

Mit dem Slogan „Weil Heimat lebendig ist“ greift der Tag der Regionen 2018 die aktuelle gesellschaftspolitische Diskussion um den Begriff „Heimat“ auf und möchte ihn auf eine positive Art und Weise stärken. Aktionen in der Stadt und auf dem Land zeigen, was die Menschen mit ihrer Heimat verbinden: worauf sie stolz sind, was gut funktioniert, welches Engagement vor Ort vorhanden ist und wie bei allem regionalen Selbstbewusstsein Weltoffenheit und ökologische wie auch soziale Verantwortung gelebt werden.

Strich700 2

Kino Lev

Strich700 2

Dritte Nachhaltigkeitskonferenz für Solingen

GNK 700 264 min

Im Herbst 2019 soll die erste Nachhaltigkeitsstrategie für Solingen von den politischen Gremien verabschiedet werde. Die Strategie wurde in einem langen Prozess an welchem neben Akteuren uns Verwaltung, Politik und Wirtschaft auch viele Bürger*innen aus der Stadtgesellschaft mitgearbeitet haben erarbeitet. Nun bekommen die Solinger Bürger*innen und Interessierte bei einer dritten öffentlichen Nachhaltigkeitskonferen am 01. Oktober 2018 ab 17:00 Uhr die Möglichkeit, weitere Ideen zur Umsetzung der Projektvorhaben einzubringen. Machen Sie mit und seien Sie ein Teil von dieser Bewegung für mehr Nachhaltigkeit!

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Strich700 2

Zweites FAIRnetzungtreffen der Fairtrade-Steuerungsgruppen im Bergischen Land

GEPA LogoFTT Logo

 

Save the date! Donnerstag, 4. Oktober 2018, 16:00 – 19:00 Uhr, GEPA-Zentrale Wuppertal

Alle Aktiven für den Fairen Handel, Mitglieder der Fairtrade-Steuerungsgruppen aus dem Bergischen Land und Vertreter*innen der bergischen Weltläden sind herzlich zum

Zweiten FAIRnetzungstreffen der Fairtrade-Steuerungsgruppen und Weltläden im Bergischen Land

Am Donnerstag, den 4. Oktober 2018 von 16:00 – 19:00 Uhr

in der GEPA – The Fair Trade Company GEPA-Weg 1, 42327 Wuppertal, Raum „Mexiko“ eingeladen.

Sie alle leisten mit Ihren Aktivitäten einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Fairen Handels in Ihrer Kommune. Damit dieses sichtbar wird, möglichst viele Besucher*innen Ihre Informationsstände, Veranstaltungen und Aktionen besuchen, neue Mitstreiter*innen Ihre Arbeit unterstützen und die lokalen Medien darüber berichten, ist eine attraktive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von großer Bedeutung. Mit der Vernetzungsveranstaltung soll Ihnen daher nicht nur die Möglichkeit geben, von Expert*innen wichtige Tipps & Tricks für eine erfolgreiche Öffentlichkeits- und Pressearbeit zu erfahren, sondern auch den Raum bieten, um gegenseitig Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam Herausforderungen und Lösungswege in den Blick zu nehmen.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Promotoren Logo

Strich700 2

 

Veranstaltungsreihe Klimawandel und -gerechtigkeit


„Überfluss – Gesucht: eine nachhaltige Abfallentsorgung“ unter diesem Titel findet am 19.09.2018 ab 19:00 Uhr in der CityKirche Elberfeld eine spannende Veranstaltung des Ka-tholischen Bildungswerks in Kooperation mit dem Wuppertal Institut und weiteren Partnern statt. Impulse geben unteranderem Dr. Henning Wilts, Leiter des Forschungsbereichs Kreislaufwirtschaft am Wuppertal Institut und Olga Witt, Gründerin des ersten Kölner Unverpackt-Ladens. Die Einladung zur Veranstaltung finden Sie hier.

Strich700 2

Veranstaltung „Globales Lernen – Bildungsarbeit grenzenlos stärken“

Die Natur- und Umweltschutz Akademie (NUA NRW) organisiert am 05. November 2018 in Recklinghausen die Veranstaltung "Globales Lernen - Bildungsarbeit grenzenlos stärken".

NUA

Globales Lernen ist vielfältig. Auf ganz unterschiedliche und anregende Weise kann der Blick auf die Welt erweitert werden. Hierin liegen zukunftsweisende Möglichkeiten für die Bildungsarbeit vor Ort. Das Seminar zeigt auf, wie durch die globale Perspektive Inhalte und Methoden bereichert werden und neue Impulse fürs Denken und Handeln der Menschen entstehen können. So soll gemeinsam auf das Ziel hingearbeitet werden, welches von zahlreichen Staaten als essenziell anerkannt wird: eine global nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaften.

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Veranstaltungsflyer und auf der Nua Homepage. Anmeldeschluss ist der 22. Oktober 2018.

Strich700 2

Malen für die globalen Kinderrechte!

Malwettbewerb

Mach mit beim großen Sternsinger-Malwettbewerb zum Thema Kinderrechte! Mit etwas Glück schafft es dein Bild auf die Packung der GEPA-Vollmilchschokolade und ist im Jahr 2019 in ganz Deutschland zu kaufen. Pünktlich zum Jubiläum, denn 2019 werden die Kinderrechte 30 Jahre alt! Einsendeschluss für die Kunstwerke ist der 25. Oktober 2018. Alle weiteren Informationen zu dem Wettbewerb gibt es hier.

Strich700 2

 

Konferenz: Bildung. Macht. Zukunft

Am 21. Februar organisiert das Konzeptwerk Neue Ökonomie, die Universität Kassel (Fachbereich Didaktik der politischen Bildung) sowie das Forum Kritische Politische Bildung die Veranstaltung "Bildung. Macht.Zukunft." Die Konferenz ist ein Austauschraum von Praktiker*innen und Wissenschaftler*innen aus den Bereichen Bildung für nachhaltige Entwicklung, Globales Lernen und Politische Bildung. Eingeladen sind zudem Menschen, die  darin noch wenig präsente Ansätze stark machen und Interessierte, die sich noch in Ausbildung befinden.

Bildung.Macht.Zukunft

Im Rahmen der Konferenz wird es neben Podien, Impulsvorträgen und Diskussionen verschiedene Workshop-Phasen von 1,5 – 2,5 Stunden geben. Wenn auch Sie Interesse haben, einen Workshop an der Veranstaltung anzuleiten, können Sie Ihr Konzept gerne bis zum 15. September 2018 hier einreichen.

Weitere Informationen zu der Konferenz finden Sie hier.

Strich700 2

Bits und Bäume: Die Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit

bits und baeumeAm 17. und 18. November 2018 findet an der Technischen Universität Berlin die Bits und Bäume Konferenz statt, welche der Frage nachgeht, wie die Digitalisierung in eine nachhaltige Zukunft führt, in der alle vom technologischen Fortschritt profitieren und wir zugleich schonender mit der Umwelt umgehen. Oder steuern wir auf einen digitalen Turbokapitalismus zu, in dem einige Wenige Geld, Informationen und Macht in den Händen halten und die Wirtschaft noch weiter über die planetaren Grenzen hinauswächst? Die Konferenz „Bits & Bäume“ bringt alle wichtigen Themen der Digitalisierung und der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit zusammen. So erwarten euch Vorträge, Workshops, Panel, Fishbowl- und Podiumsdiskussionen, Worldcafés, ein Markt der Möglichkeiten und vieles mehr.

Die zwei Konferenztage geben Anstoß für intensiven Austausch und politische Aktivitäten. Neben Akteuren aus zivilgesellschaftlichen Organisationen richten wir uns auch ausdrücklich an die interessierte Öffentlichkeit und an progressive Akteure aus Wissenschaft, Politik und Unternehmen.

Du bist also herzlich eingeladen! Hier kannst Du Dich für die Bits und Bäume in Berlin anmelden!

Strich700 2

Interkulturelle Woche unter dem Motto „Vielfalt verbindet“


Die 43. Interkulturelle Woche findet von Sonntag, 23. bis Samstag, 29. September 2018 unter dem Motto „Vielfalt verbindet“ statt. Geplant sind mehr als 5.000 Veranstaltungen an über 500 Orten im gesamten Bundesgebiet. Die Interkulturelle Woche ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie wird von den Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Kommunen, Ausländerbeiräten und Integrationsbeauftragten, Migrantenorganisationen und Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen. Weitere Informationen finden sie hier.

Strich700 2

Global Education Week

wus logo homepage 59 kb

Vom 19. bis zum 25. November 2018 findet die diesjährige Global Education Week statt und steht in Deutschland unter dem Motto „Die Welt ändert sich – und wir? Gemeinsames Globales Lernen als Chance“. Wir möchten Sie herzlich einladen, sich zu beteiligen: mit Workshops, Videoclips, Projekttagen, einer Unterrichtseinheit, Ausstellung oder Projektpartnerschaft. Wir suchen etablierte und neue Initiativen, die zeigen, wie miteinander und voneinander zu globalen Themen gelernt werden kann. Die Welt verändert sich – und mit ihr das Globale Lernen. Mit der Global Education Week 2018 setzen wir uns dafür ein, Globales Lernen als Austausch zwischen Ländern des Südens und Nordens zu gestalten. Wir laden Schulen, Verbände, Universitäten, lokale und regionale Initiativen ein, sich zu beteiligen! Im September 2015 haben die Vereinten Nationen die Agenda 2030 mit 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals –SDGs) verabschiedet. Die diesjährige Global Education Week in Deutschland stellt SDG 4 und SDG 17 in den Vordergrund und möchte zu Initiativen anregen, die sich dem Nord-Süd-Austausch im Bereich des Globalen Lernens widmen. Das SDG 4 steht für hochwertige Bildung und die Möglichkeit lebenslangen Lernens für alle Menschen weltweit. In Unterpunkt 4.7. werden Themen des Globalen Lernens ergänzt: bürgerschaftliches Engagement, kulturelle Diversität, Geschlechtergerechtigkeit und Wissen zu nachhaltigen Lebensformen. Das SDG 17 möchte globale Partnerschaften zwischen Organisationen und Regierungen, aber auch zwischen zivilgesellschaftlichen Akteurinnen und Akteuren stärken. Die diesjährige Global Education Week verbindet beide Ziele und versteht gemeinsames Globales Lernen als Chance! Die Global Education Week wird in Deutschland von der Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd beim World University Service (WUS) koordiniert und europaweit vom Nord-Süd-Zentrum des Europarates getragen. Die aktuelle Materialsammlung der Education Week 2018 findest Du hier.

Quelle: WUS Germany

Strich700 2

Globale Lebensziele: Strategietage für (Jugend-)Organisationen, Bildungs- und Nachhaltigkeitsakteure

Die Veranstaltung findet im Haus Wasserburg in Vallendar vom 23. November (14:30) bis 25. November (14:00) statt und ist kostenfrei und auch die Anreise mit der Bahn (2.Klasse) wird erstattet. Geleitet wird das Wochenende von Melanie Gehenzig, Stefan Rostock, Rixa Schwarz und Christoph Bals, Germanwatch und apl. Prof. Dr. Niko Paech.

Worum geht es genau? Die vorhandenen natürlichen Ressourcen reichen nicht aus, um die von den Industrieländern vorgelebten Lebensstilmodelle für die gesamte, stetig wachsende Weltbevölkerung zu ermöglichen. Die westlichen Lebensstile haben darüber hinaus noch unterschiedliche ökonomische, soziale und ökologische Auswirkungen in den Ländern des globalen Südens. Ziel der Strategietage ist es, innovative Ansätze und aktuelle Informationen zu globalen Herausforderungen kennenzulernen und sich zu gelungenen Beispielen auszutauschen, den Dialog zwischen verschiedenen Nachhaltigkeitsakteur*innen aus den Bereichen politische Bildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Jugendarbeit, Wissenschaft und von zivilgesellschaftlichen Organisationen zu stärken. So soll an dem Wochenende diskutiert werden, wie und mit welchen unterschiedlichen Rollen (Jugend-)Verbände, Initiativen und andere Nachhaltigkeits- und Bildungsakteure gesellschaftlich gestaltende Formen des Engagements in ihre eigene Arbeit einbinden und für ihre Zielgruppen anwendbar machen können.

Ein spannendes Thema also! Anmelden könnt ihr euch hier

Strich700 2

Einfach ganz ANDERS – Werde Weltbürger*in!

Multiplikator*innen für unsere Bildungsangebote zu „Klima & Flucht“ und „Gesellschaft gestalten“ gesucht!

logo einfachGanzAnders

Das Kooperationsprojekt des Eine Welt Netz NRW und der BUNDjugend NRW bringt Themen der nachhaltigen Entwicklung an Schulen. Mit aktionsgeladenen Bildungsangeboten wollen sie junge Menschen für globale Nachhaltigkeits-Themen sensibilisieren und dafür begeistern, Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen und die Gesellschaft aktiv mitzugestalten. In der neuen Fortbildungsreihe fokussieren sie sich auf ihre aktuellen Bildungsangebote zu den Themenbereichen „Klima & Flucht“ und „Gesellschaft gestalten“. Die Teilnehmer*innen können im Anschluss in unseren Multiplikator*innen-Pool aufgenommen und NRW-weit als Honorarkraft für Einsätze an Schulen vermittelt werden. Weitere Informationen und Termine finden Sie hier.Strich700 2

Wegweiser durch Label-Dschungel

Ob im Supermarkt, im Kaufhaus oder im Netz: Wer ethisch konsumieren will, bewegt sich durch ein Labyrinth aus Siegeln und Standards. Doch was genau verbirgt sich hinter den bunten Logos und den wohlklingenden Versprechen? Was wird durch die gängigen Siegel, Standards und Initiativen eigentlich verbessert?

In einer vollständig überarbeiteten Neuauflage des Wegweisers von der Christlichen Initiative Romero (CIR) sind die bekanntesten Label aus den Bereichen Lebensmittel und Textilien differenziert betrachtet worden. Das Handbuch hilft Ihnen, Ihr eigenes kritisches Urteilsvermögen zu schulen und führt Sie durch das unübersichtliche Label-Labyrinth. Bestekken können Sie den Wegweiser hier.

Quelle: CIR (Crhistliche Initiative Romero e.V.)

Strich700 2

Neue Antragsrunde für ASA-Kommunal ab Mai 2018

Die Servicestelle und das entwicklungspolitische Lern- und Qualifizierungsprogramm ASA von Engagement Global bereiten eine neue Runde von ASA-Kommunal vor. Im Rahmen des Programms können junge Menschen zwischen 21 und 30 Jahren für drei oder sechs Monate in einer Kommune an einem entwicklungspolitischen Partnerschaftsprojekt mitarbeiten. Kommunen, die Interesse an einem Einsatz von ASA Kommunal-Teilnehmenden 2019 haben, können sich mit ihrer Partnerkommune ab Mai bis Mitte Juli 2018 bewerben. Die Bewerberkommunen erhalten eine Rückmeldung und können ihren Vorschlag bis Mitte September 2018 überarbeiten. Im Oktober erfolgt die Projektauswahl. Also nutzen Sie die Zeit! weitere Informationen erhalten Sie hier.

Strich700 2

Carrotmob@faire Woche

Logo CarrotMob

Das bundesweite Programm „Carrotmob macht Schule“ und der Weltladen-Dachverband rufen Schulen, Weltläden und interessierte Aktionsgruppen zur Teilnahme an der Aktion Carrotmob @ Faire Woche 2018 auf. Schwerpunktthema der Aktion und der Fairen Wochen 2018 ist der Klimawandel. Was ist ein Carrot Mob? Weltläden mobilisieren mit einem breiten Bündnis an lokalen Aktionspartnern an einem Aktionstag möglichst viele Menschen, die im Weltladen einkaufen. Vorher verpflichtet sich der Weltladen, einen bestimmten Teil seiner an diesem Tag erzielten Erlöse in Kli-maschutzmaßnahmen zu investieren – entweder im eigenen Laden (z.B. energiesparen-de Beleuchtung) oder bei Handelspartnern im Süden (z. B. Aufforstungsprojekt).

So bekommt der Weltladen eine große Öffentlichkeit und es werden dauerhaft CO2-Emissionen vermieden. Eine tolle Möglichkeit, sich an der Fairen Woche zu beteiligen. Weitere Informationen zu der Aktion finden Sie hier.

Strich700 2

Ideenwettbewerb für Schulen

Wie sieht der Faire Handel im Jahr 2030 aus?

Ideenwettbewerb GEPA

Wie sich Schülerinnen und Schüler den Fairen Handel für die Zukunft vorstellen, was ihnen wichtig ist und was sie sich wünschen: Darauf sind wir von der GEPA sowie die Schülergenossenschaft NRW und die Messe FAIR FRIENDS in Dortmund gespannt – und rufen zum Ideenwettbewerb auf! Von Schülerfirmen, schulischen Aktionsgruppen sowie schulischen AGs und Kursen, die sich mit Fair Trade beschäftigen, möchte die GEPA und die Schülergenossenschaft NRW wissen: „Wie sieht der Faire Handel im Jahr 2030 aus?!“ Ob kleine Skizze oder große Vision: Wichtig ist nicht der Umfang, sondern der Ideenreichtum. Interessierte können Projektideen bis zum 15. August 2018 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Die vollständige Ausschreibung mit weiteren Infos und Anregungen gibt's hier als pdf zum Download.

Quelle: GEPA.

Strich700 2

Afrikanische Theatergruppen auf Tour

KinderKulturKarawaneDie KinderKulturKarawane ist Teil einer NGO mit dem Sitz in Hamburg, die sich seit 19Jahren für globales Lernen, Eine-Welt-Themen und Kinderrechte einsetzt. Im Sommer diesen Jahres werden die Jugendkünstler Gruppe Tete Adehyemma Dance Theatre in Deutschland und im Herbst die Gruppe M.U.K.A. Projects aus Südafrika auf Tour in Deutschland sein. Die KinderKulturKarawane (entwicklungspolitische NGO) bietet an, die Gruppe für einen Auftritt und/ oder Workshops in Ihre Gegung zu vermitteln. Weitere Informationen zu den Theaterstücken und den Buchungsbedingungen finden Sie hier.

Strich700 2

Grupo Sal Duo - Eine Welt im Zenit

Bild Grupo Sal„Während andere aufgeben mussten, wird Sarayaku niemals aufgeben", verkündete Patricia Gualinga, die ehemalige Sprecherin der indigenen Kichwa-Gemeinde Sarayaku in einem Gespräch mit Amazon Watch im Jahre 2013. Die Gemeinde führt seit langem einen erfolgreichen Kampf gegen das Eindringen in ihr Territorium durch internationale Ölkonzerne für die Gewinnung von Öl, Gas und Mineralien und erlangte  so weltweite Bekanntheit. Nun wird Patruicuia Gualinga nach NRW kommen um von den Gegebenheiten zu berichten. Mit den Erzählungen und Berichten von 'Patricia Gualinga und der leidenschaftlichen Musik von Grupo Sal kommt eine einzigartige Collage zusammen, die informiert, hinterfragt, zur Diskussion anregt, beruhrt  und bewegt. Sie haben die Möglichkeit diese einzigartige Combo für eine Veranstaltung in Ihrer Kommune zu engagieren. Weitere Informationen zu Organisation und Kosten einer gemeinsamen Veranstaltung finden Sie hier.

Strich700 2

Projektpartner*innen für deutsch-palästinensische kommunale Partnerschaften gesucht

Mit dem neuen Jahr ist die zweite Phase des Projekts „Deutsch-palästinensische kommunale Partnerschaften“ für den Zeitraum von 2018 bis 2020  gestartet. Hierfür sucht die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt deutsche Projektpartner, die Interesse an einer kommunalen Zusammenarbeit mit palästinensischen Kommunen haben. Das Angebot der Servicestelle umfasst die Förderung des Erfahrungs- und Wissensaustauschs, Information, Vernetzung, Qualifizierung und Beratung sowie eine finanzielle Förderung im Rahmen der Partnerschaftsprojekte. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Strich700 2

EINE WELT Album Vol. 2 – ab jetzt erhältlich!

EineWeltAlbum

Der Song Contest „Dein Song für EINE WELT!“ feierte Ende letzten Jahres seine 23 Gewinnersongs, die von einer fachkundigen Jury gekürt wurden. Diese 23 Songs wurden im Anschluss professionell produziert und nun gemeinsam auf dem neuen EINE WELT Album Vol. 2 veröffentlicht. Das Album kann ab sofort kostenfrei auf www.eineweltsong.de bestellt und heruntergeladen werden und beinhaltet alle 23 Gewinnersongs der zweiten Runde des Song Contests. Weitere Informationen finden sie hier.

Strich700 2

Qualifizierung syrischer Geflüchteter in deutschen Kommunalverwaltungen

Im Rahmen der Initiative „Kommunales Know-how für Nahost“ startet im Jahr 2018 ein neues Projekt, das deutsche Kommunen unterstützt, die in ihren Verwaltungen syrische Geflüchtete unterstützen. Ziel ist die Vorbereitung von Geflüchteten auf eine Mitwirkung am Wiederaufbau kommunaler Strukturen in Syrien. Dazu wird die Servicestelle insgesamt sechs Modellkommunen auswählen und bei der Umsetzung von Qualifizierungsmaßnahmen inhaltlich und finanziell unterstützen. Ab Mitte Januar können Sie Ihr Interesse an einer Projektteilnahme über ein Formular auf unserer Homepage bekunden. Weitere Angebote des Projektes richten sich an alle Kommunen bundesweit. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Strich700 2

Eine-Welt-Dialoger*innen gesucht!

Das Eine-Welt-Netz NRW sucht ab sofort junge und selbstbewusste Menschen, die helfen, neue Engagierte und Unterstützer*innen zu finden!

An Infoständen in der Innenstadt informieren sie über die Eine Welt Arbeit und motivieren Menschen dazu, das Eine-Welt-Engagement aktiv zu unterstützen. Interessierte können sich bei Tatjana Giese vom Eine-Welt-Netz NRW melden.

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen: www.eine-welt-netz-nrw.deeine-welt-netz-nrw.de

Strich700 2

Kommunale Vernetzungsforen „Flucht in der Einen Welt“

Auch in diesem Jahr unterstützt die Servicestelle Kommunen beim Dialog und bei der Zusammenarbeit mit Geflüchteten. Ein besonderes Anliegen dabei ist es, die Eigeninitiative der Geflüchteten zu fördern und ihr beginnendes Engagement sowohl in ihrer neuen als auch in ihrer alten Heimat zu unterstützen. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen von Kommunalvertreterinnen und -vertretern und Geflüchteten geht es darum, eine Basis für gemeinsame entwicklungspolitische Aktivitäten sowie die dafür notwendigen Arbeitsstrukturen zu schaffen. Das Angebot wird flexibel auf die jeweilige Situation in der Kommune angepasst und ist kostenfrei. Bei Interesse, melden Sie sich hier.

Strich700 2

Schulwettbewerb: Alle für Eine Welt - Eine Welt für Alle

Logo SchuleEG

Der Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik wird alle zwei Jahre bundesweit für alle Schulen ausgeschrieben. In der aktuellen Wettbewerbsrunde 2017/2018 lautet das Thema „Sei weltbewegend!“ Verantwortungsvoll handeln. Miteinander gestalten! Ziel des Wettbewerbs ist es, Schülerinnen und Schüler dafür zu sensibilisieren, dass und wie sie die Welt in Bewegung setzen können und sie zu nachhaltigem Handeln zu aktivieren. Zugleich wird der Lernbereich Globale Entwicklung im Unterricht unterstützt. Nehmen Sie mit Ihrer Schülergruppe teil und bewegen Sie das Bergische Land! Weitere Informationen zu dem Wettbewerb finden Sie hier.

Strich700 2

Red Hand Day 2018

Logo Aktion rote hand

Zum Red Hand Day 2018 sucht die Lobbygruppe viele Schulen und Jugendeinrichtungen, die sich an der Aktion Rote Hand beteiligen wollen. Ein wichtiger Grundgedanke der Kampagne ist, die Auseinandersetzung von Jugendlichen mit dem Thema Gewalt zu fördern, denn KindersoldatInnen werden mit viel Brutalität dazu gebracht oder dazu verführt zu kämpfen. Sie sind also gleichzeitig Opfer und Täter.Für die Kampagne ist es wichtig, dass sich möglichst viele Interessierte anmelden. Den Link zu Anmeldung und Informationen zur Aktion Rote Hand finden Sie hier.

Strich700 2

 Turn it! Hier gedreht, Welt bewegt


Logo Landjugend
Mit ihrer Kampagne und unterstützt von TransFair will die KLJB (Katholische Landjugendbewegung) zeigen, dass ihre Mitglieder mit vielen Aktionen, Gruppenstunden und mit der KLJB-Bildungsarbeit die Welt bewegen können. Denn was im Kleinen gedreht wird, kann unseren Planeten und unser Leben verändern. Landjugendgruppen suchen sich einfach eine Aktion aus und legen los. Wie das genau funktioniert, beschreibt das Aktionsheft und die Rubrik „Aktionen“ auf der Kampagnen-Homepage. Informationen dazu, finden Sie hier.´

Strich700 2

Leader Bergisches Wasserland geht in die nächste Runde 

Bild BergischesWasserlandDas europäische Förderprogramm LEADER kann innovative Projektideen mit einem Zuschuss fördern. Bisher wurden 14 Projekte vom Vereinsvorstand ausgewählt, drei davon sind bereits in der Umsetzung. Am 15.10.2017 endete die dritte Bewerbungsrunde. Dieses Mal waren nur Bewerbungen im Themengebiet „Energiewende und innovative ländliche Wertschöpfung“ möglich. Der Betreiberverein des Freibads in Wermelskirchen-Dabringhausen nutzte die Chance und bewarb sich. Im Projekt „Energiewende im Freibad“ soll in Kooperation mit der Forstbetriebsgemeinschaft Wermelskirchen geprüft werden, inwieweit sich eine Hackschnitzelheizung zum Betrieb eines Freibades eignet. Der Verein benötigt dafür eine Förderung von ca. 45.000€. Insgesamt stehen für Projekte aus dem Themenfeld „Energiewende“ bis 2022 ca. 208.000€ zur Verfügung. Im Frühling startet die nächste Bewerbungsrunde, bei der wieder Bewerbungen aus allen Themenfeldern von LEADER Bergisches Wasserland möglich sind. Dazu werden in allen acht Mitgliedskommunen Infoabende durchgeführt. Die Fördermittel stammen aus dem europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums.

Weitere Informationen zu Leader finden Sie hier.

Bildnachweis: Faltblatt Bergisches Wasserland

Quelle: http://www.leader-bergisches-wasserland.de/startseite.html

Strich700 2

Jetzt bewerben als Praktikant*in beim Eine-Welt-Netz NRW!

Das Eine Welt Netz sucht ab sofort oder im Laufe der Jahre Freiwillige für das neue Projekt "OpenMind". Das Projekt wird zusammen mit Dozierenden an Unis
Seminare gestalten, Aktionsgruppen unterstützen undSommerakademien durchführen zu entwicklungspolitischen Themen durchführen.
Bei Interesse wende dich an Sören Barge vom Eine-Welt-Netz NRW. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Strich700 2

Einsteigertage zur Kommunalen Entwicklungspolitik

SKEW Logo

Mit ihren „Einsteigertagen zur Kommunalen Entwicklungspolitik – lokal handeln, global wirken“ präsentiert die Servicestelle ein neues Angebot. Kommunen, die sich vor Ort oder im Globalen Süden entwicklungspolitisch engagieren möchten, werden ein- oder halbtägige Veranstaltungen mit Fachleuten angeboten, die Impulse und gute Beispiele für den Einstieg in ein solches Engagement geben können. Die Einsteigertage werden mit den anfragenden Kommunen vorbereitet und vor Ort durchgeführt, die Finanzierung übernimmt die Servicestelle. Kommunen können das Angebot gemeinsam mit Nachbarkommunen nutzen. Kommen Vertreterinnen und Vertreter aus fünf Kommunen zusammen, kann ein Seminar durchgeführt werden. Wir beraten Sie gerne!

Mehr Informationen finden Sie hier.

Kontakt: SKEW, Katrin Blume, Telefon 0228 20717-615

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Strich700 2

Mindener Aufruf

zur Unterstützung der Menschen, die mit ihren Bürgschaften humanitäre Hilfe durch die Rettung kriegsbedrohter Menschen ausgeübt haben!

Bürgschaften für Bürgerkriegsflüchtlinge - ein Zeichen zivilgesellschaftlichen Muts!

Weitere Informationen zu dem Aufruf und wie Sie aktiv werden können finden Sie hier und auf der Website.

Strich700 2

Projekt "Besser machen!" logo dbu

Mit dem Projekt "Besser machen" lädt LizzyNet Schulen und Jugendeinrichtungen ein, sich intensiv mit den Umwelt-Themen Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung zu beschäftigen und kreative Upcycling-Projekte durchzuführen! Bausteine des Projektes sind virtuelle und reale Betriebsbesichtigungen und Werkstattgespräche in Upcycling-Unternehmen und Abfallwirtschaftsbetrieben, Upcycling-Workshops mit dem mobilen FabLab des jfc-Medienzentrums und zwei bundesweite Upcycling-Wettbewerbe, in denen ihr eure Ideen für eine nachhaltige Wirtschaftsweise einbringen könnt.
Außerdem fordern wir euch in regelmäßigen "Challenges" zu den Themen Reparatur, Upcycling oder Wiederverwertung heraus und hoffen, dass möglichst Viele mitmachen, ausprobieren und diskutieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

(Quelle: Lizzy.Net.de)

Strich700 2

Neue Ausschreibungsrunde „Koordination kommunaler Entwicklungspolitik“

Auch dieses Jahr haben Kommunen die Möglichkeit, über das Instrument „Koordination kommunaler Entwicklungspolitik“ Personalstellen für die Betreuung entwicklungspolitischer Aufgaben zu beantragten. Mit dem Angebot werden Kommunen und kommunale Verbände ermutigt, ihr entwicklungspolitisches Engagement auszubauen und ihr diesbezügliches Potenzial auszuschöpfen. Ein guter Weg, um auch das entwicklungspolitische Engagement von Kommunen im Bergischen Land langfristig auszubauen. Gefördert werden neben reinen Personalkosten auch Kosten für Begleitmaßnahmen sowie Fortbildungen und Reisekosten der Koordinatorinnen und Koordinatoren mit bis zu 90 Prozent. Die Laufzeit der Projekte beträgt 24 Monate. Aktuell können Anträge mit Projektbeginn im Jahr 2018 gestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Strich700 2

Workshop-Angebot zu globalen Zusammenhängen


Logo Otros Mundos Web 400px 300x163Im Rahmen des Projekts Otros Mundos – Globales Lernen für junge Menschen bietet das Informationsbüro Nicaragua Workshops zu folgenden Themen an: Klimawandel und Umweltkonflikte, Kolonialismus und Rassismus, Migration, Menschenrechte und soziale Bewegungen sowie Wirtschaft. Anhand von partizipativen Übungen werden gesellschaftliche Machtverhältnisse und globale Ungleichheiten reflektiert, sowie Handlungsoptionen erarbeitet. Das Angebot richtet sich an Jugendgruppen und Schulklassen ab 14 Jahren aus NRW und den angrenzenden Bundesländern.
 
Weitere Informationen finden Sie hier, Fragen und Anfragen können Sie direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.
 
Strich700 2

Eine-Welt-Veranstaltungskalender

Der bundesweite Eine-Welt-Veranstaltungskalender informiert über aktuelle entwicklungsbezogene Tagungen, Seminare, Ausstellungen und Vorträge sowie über Fort- und Weiterbildungen für Lehrkräfte und Multiplikator/-innen zu globalen Themen. Bleiben Sie informiert und klicken Sie hier.

Strich700 2

Tipps und Termine rund um die Entwicklungszusammenarbeit (AKLHÜ)

http://www.entwicklungsdienst.de/termine.html

  

https://www.wusgermany.de/de/globales-lernen/informationsstelle-bildungsauftrag-nord-sued/global-education-week