user_mobilelogo

Nachhaltige Beschaffung wird einfach!

"Kommunen können durch nachhaltige öffentliche Beschaffung einen großen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten!". Deswegen stellt der Deutsche Städte- und Gemeindebund im Rahmen der Initiative "Eine-Welt vor Ort" alle wichtigen Information rund um eine nachhaltige öffentliche Beschaffung auf seiner Homepage zusammen.

Link zu nachhaltiger Beschaffung

Strich700 2

Neuauflage des Rechtsgutachtens zur Fairen Beschaffung in Kommunen

Nach der Modernisierung des Vergaberechts im Frühjahr 2016 hat die Servicestelle das Rechtswissenschaftliche Gutachten „Faires Beschaffungswesen in Kommunen und die Kernarbeitsnormen“ von Prof. Dr. Jan Ziekow neu herausgegeben. Die bereits fünfte Auflage beruht auf dieser neuen Rechtslage. Eingeflossen sind darüber hinaus verschiedene neue Regelungen auf Landesebene. Zudem wurden zahlreiche Entscheidungen der vergaberechtlichen Nachprüfungsinstanzen sowie neue Publikationen berücksichtigt. Das Gutachten ist als Nr. 42 in der Reihe Dialog Global erschienen und kann im Internet bestellt oder heruntergeladen werden.

Zur Publikationsseite der Servicestelle

Kontakt SKEW, Michael Marwede, Telefon 0228 20717-332

E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Strich700 2

Sozial gerechte Vergabe

Flyer gerechtbeschaffenSeit 2009 setzt sich das Eine Welt Netz NRW dafür ein, dass die öffentliche Hand in NRW nachhaltig einkauft und mehr Kompetenz hinsichtlich sozial verträglicher Vergabe erlangt.

Unter "Nachhaltigkeit" verstehen wir die gleichwertige Berücksichtigung ökologischer, sozialer und ökonomischer Aspekte.

Jedoch erfordern besonders soziale Missstände in den Produktionsländern Lateinamerikas, Asiens, Afrikas und Osteuropas immense Verbesserungen.

Unsere Arbeit konzentriert sich daher auf die sozialen Aspekte der Vergabepraxis. Dabei schaffen wir durch Austausch mit Landes- und Kommunalbehörden und mit Lobbyarbeit sowie Bildungsangeboten, Vernetzungsinitiativen und Dialog bei jetzigen und zukünftigen Entscheidungsträger*innen eine Basis, damit soziale Anforderungen in Vergabe und Einkauf der öffentlichen Hand selbstverständlich werden.

Kontakt

Angela Schmitz
Büro für Fairen Handel
Kasernenstr. 6
40213 Düsseldorf
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0211 - 87592-779
 Strich700 2
 

Kampagne Deutschland Fairgleicht

Nach fairen Kriterien einzukaufen ist vorbildlich – auch für Kommunen. Deshalb hat der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, die Städte, Landkreise und Gemeinden in Deutschland in einem persönlichen Brief aufgerufen, Fairness-Lücken in der kommunalen Beschaffung gemeinsam zu schließen. Die Servicestelle, die die deutschen Kommunen bei der Fairen Beschaffung berät und unterstützt, freut sich über die Initiative des Ministers. Zu den Unterstützungsangeboten der Servicestelle gehören das Netzwerk Faire Beschaffung, die Onlineplattform Kompass Nachhaltigkeit und die Beratungs- und Schulungsangebote, die allesamt kostenfrei genutzt werden können. Im Rahmen der Kampagne Deutschland Fairgleicht werden dieses und nächstes Jahr zudem weitere Informations- und Aktionsangebote für Kommunen bereitgestellt.

Weitere Informationen unter https://skew.engagement-global.de/fairer-handel-und-faire-beschaffung.html und www.deutschland-fairgleicht.de

Kontakt

Ansprechpartnerin Ann-Kathrin Voge, Servicestelle Kommunen in der Einen Welt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0228 / 20717158