user_mobilelogo

 

In Solingen führen viele Kindergärten, Schulen, Initiativen, Vereine, Unternehmen und Einrichtungen ebenso wie Privatbürgerinnen und -bürger seit vielen Jahren zahlreiche Projekte der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BnE) durch.

Um – lokal wie global – eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen, sind ein tiefgreifender Wandel unserer Konsum- und Lebensstile und veränderte Wertvorstellungen erforderlich. Deshalb ist es Ziel, die vorhandenen Ansätze der Bildung für nachhaltige Entwicklung erheblich zu verstärken, das Lernen durch aktives Handeln in den Vordergrund zu stellen und die Einzelaktivitäten zu einer Gesamtstrategie weiterzuentwickeln.BNE Sol

Um dies in Solingen voranzubringen, hat sich Ende 2012 der Arbeitskreis Bildung für nachhaltige Entwicklung gegründet. Die Mitglieder arbeiten daran, die BnE-Ziele in Solingen konsequenter umzusetzen und neue Ideen zu entwickeln. So ging im Sommer 2014 das Webportal bne-solingen.de an den Start, um eine öffentliche Plattform zu schaffen. Ein erstes Austausch- und Vernetzungstreffen der Anbieter im August 2015 illustrierte anschaulich die Vielfalt und Bandbreite, die es in Solingen zu entdecken gibt! Die derzeit über 70 Anbieter im Portal bilden ein wachsendes Netzwerk, dass gemeinsam die Impulse für den gesellschaftlichen Wandel hin zu einer zukunftsfähigen Entwicklung verstärken können.

Wofür gibt es das Portal bne-solingen.de?

Ziel des Portals bne-solingen.de ist es Veranstalter und Interessenten in Kontakt bringen, um gemeinsam und konkret etwas für eine nachhaltige Entwicklung von Umwelt und Gesellschaft in unserer Stadt in Bewegung zu setzen. Sie finden hier zahlreiche Angebote von verschiedenen Anbietern (Gruppen, Einzelanbietern und Institutionen), für alle Altersklassen und zu mehreren Themenbereichen, sei es um zu lernen oder sich konkret zu engagieren. Viele Angebote sind auch speziell für Schulklassen und Kindergartengruppen geeignet. In unserem neuen Magazinbereich finden Sie außerdem Erlebnis-Berichte über einzelne Angebote.

Was braucht es?

Der Schatz im Portal muss unbedingt „sichtbarer“ werden, so dass mehr Einrichtungen und Privatpersonen ihn nutzen und damit viele Zielgruppen auch erreicht werden. Insgesamt muss die Erkenntnis bei vielen Schlüsselpersonen (in Kita, in Schule & Berufsbildung bis hin zur Erwachsenenbildung) weiter wachsen, dass wir BnE in all seinen Dimensionen brauchen. Denn es geht darum, Menschen (gleich welchen Alters, Geschlechts oder Nationalität) in die Lage zu versetzen, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und dabei abzuschätzen, wie sich das eigene Handeln auf künftige Generationen oder das Leben in anderen Weltregionen auswirkt. Umwelt- und Naturerleben, soziales und interkulturelles Lernen sowie globales Lernen und entwicklungspolitische Bildung sind zentrale Lern- und Erfahrungsfelder von BnE, erst ihr Zusammenspiel ermöglicht den Wandel, den wir für die Zukunft unseres Planeten brauchen.

Was wünscht ihr euch für das Bergische Land?

Viele aktive Menschen, Einrichtungen und Institutionen, die ihre Heimat lieben und Lust haben, die Region kennenzulernen und auch in den Nachbarkommunen, deren offen liegende und verborgene Schätze wahrzunehmen.

Weitere Informationen finden Sie auch hier.

 

 

BnE-Stammtische: Kühle Getränke - Heiße Tipps

Der Arbeitskreis „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ organisiert regelmäßig Stammtische für alle Interessierten und Aktive, die sich für eine nachhaltige Entwicklung im Bergischen Land einsetzen.BNE Banner RGB

Hier haben Sie die Möglichkeit in lockerer Atmosphäre mit kühlen Getränken weitere Aktive aus dem Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung kennenzulernen, sich über Potenziale und Herausforderungen Ihrer Arbeit auszutauschen und Perspektiven für eine verstärkte Zusammenarbeit im Bergischen Land zu entwickeln.

Die Stammtische finden jeweils an verschiedenen „Orten der Nachhaltigkeit“ statt. In kurzen Impulsvorträgen können die Vereine, Initiativen oder Institutionen, die dort ansässig sind, ihr Engagement vorstellen und dadurch einen Einblick in ihre innovative Arbeit für eine zukunftsfähige und gerechte Welt geben.

Sie haben Lust sich mit weiteren Aktiven aus dem Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung in lockerer Runde auszutauschen? Sie möchten neue Projekte kennenlernen und Ihre Erfahrungen teilen? Sie haben Ideen und Anregungen für die Arbeit des BnE-Arbeitskreises? Dann seien Sie dabei! Weitere Informationen und eine Einladung zu den Stammtischen erhalten Sie bei:


Sophia Merrem
Eine-Welt-Promotorin für das Bergische Land
FSI Forum für soziale Innovation gGmbH
Opferfelder Str. 22
42719 Solingen